Die bildungsinfo-tirol feiert ihren 10. Geburtstag


Die bildungsinfo-tirol unterstützt seit 10 Jahren kostenfrei, anbieterneutral und landesweit alle Erwachsenen zwischen 15 und 65 Jahren bei allen Fragen rund um Bildung und Beruf. Dreimal wurde sie bereits mit dem IBOBB Gütesiegel des Österreichischen Instituts für Berufsbildungsforschung ausgezeichnet und hat -was die bildungsinfo-tirol am allermeisten freut- seit ihrem Bestehen Ratsuchende aus allen Tiroler Gemeinden beraten. Rund 40.000 Tiroler_innen haben seit 26. Oktober 2010  die unterschiedlichen Angebote und Formate der bildungsinfo-tirol von Landeck bis Lienz in Anspruch genommen.

Qualitativ hochwertig und niederschwellig

„Der niederschwellige Zugang zur bildungsinfo-tirol sowie die Qualität der Beratung war für uns von Beginn an wesentlich“, so Dr.in Maria Steibl, Geschäftsführerin der amg-tirol, unter deren Dach die bildungsinfo-tirol angesiedelt ist.

„Deshalb haben wir neben der ständigen Weiterbildung des Berater_innen-Teams, das sich ausführlich Raum und Zeit für die individuellen Anliegen der Ratsuchenden nimmt, auch die schriftbasierte Online-Beratung, Videoberatung und ein unkompliziertes online-Terminbuchungssystem über die Jahre aufgebaut und entwickelt.“  Ein gelungenes Vorhaben, das vor allem in Zeiten von COVID-19 aufgegangen ist und sehr gut angenommen wird.


Gründe für eine Beratung

Warum die Tiroler_innen eine Beratung in Anspruch nehmen, ist sehr unterschiedlich. Bei vielen verändert sich die Arbeitsplatzsituation schnell – besonders in Krisenzeiten, oftmals gibt es zusätzlich den Wunsch nach einer inhaltlichen Veränderung des Arbeitsbereiches oder sich neu zu orientieren und mehr über berufliche Perspektiven zu erfahren.

 

Die bildungsinfo-tirol steht dabei allen Tiroler_innen, die sich beruflich verändern wollen, offen. Egal, ob noch nicht klar ist, in welche Richtung es beruflich gehen soll oder ob sich schon eine Idee abzeichnet, die noch umgesetzt werden will. In allen Fällen steht jeweils ein kompetenzorientierter Beratungsansatz im Vordergrund, der die Stärken und Fähigkeiten sowie das individuelle Anliegen der ratsuchenden Person in den Mittelpunkt stellt.
 

Fragen zu Weiterbildung, Ausbildungswegen, zum Nachholen von Berufs- und Bildungsabschlüssen oder zur Neuorientierung aus gesundheitlichen Gründen sind die Top-Themen in der Beratung. Weiters zählten in den letzten 10 Jahren Informationen zu den verschiedenen Bildungsförderungen zu den häufigsten Fragen in der Bildungsberatung.

 

Angebote und Formate

In den Informations- und Beratungsgesprächen an den neun tirolweiten Standorten von Landeck bis Lienz können sich die Ratsuchenden strukturiert mit dem Beratungsteam mit allen Fragen rund um Bildung und Beruf  befassen, gemeinsam mit den Berater_innen Ziele erarbeiten und die Umsetzung vorbereiten.

In der Kompetenz+Beratung werden hingegen in Kleingruppen von 6 Personen die eigenen Stärken erarbeitet. Die Kompetenz+Beratung findet an 2 Nachmittagen im Abstand von 14 Tagen zu je 4 Stunden statt. In anschließenden Einzelberatungsgesprächen werden die Ergebnisse zusammengetragen und bei Bedarf an einem weiteren Umsetzungsplan getüftelt. 

Die Teilnehmer_innen machen im Workshop ihre bisherigen Lebenserfahrungen nutzbar, können bei Bewerbungs- und MitarbeiterInnengesprächen besser argumentieren und stärken ihren Selbstwert und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Bislang sind 450 Personen das Kompetenzverfahren durchlaufen. Vergangenes Jahr fand dieses Format erstmals speziell für Tiroler_innen in der Späterwerbsphase statt. In drei Modulen Gestern-Heute-Morgen leisten die Teilnehmer_innen Biografiearbeit, ziehen Bilanz und erarbeiten sich einen Ausblick auf neue Wege. Wie alle Angebote der bildungsinfo-tirol ist auch dieses Format kostenfrei.

„Für alle Erwachsenen, die Fragen zu Bildung und Beruf haben, hat sich  die bildungsinfo-tirol als erste Anlaufstelle entwickelt. Wir setzen uns hierfür aktiv laufend mit den Veränderungen am Arbeits- und Bildungsmarkt auseinander, um die Tiroler_innen dabei zu begleiten, ihre beruflichen Ziele zu erreichen.“ sind sich die Berater_innen der bildungsinfo-tirol einig.


"Klarheit schaffen. Bei allen Fragen rund um Bildung und Beruf."
Für alle Interessierten stehen die Türen der bildungsinfo-tirol weiterhin auch in Innsbruck von Montag bis Freitag zwischen 10:00-18:00 Uhr in der Wilhelm-Greil-Straße 15 offen.

Unter 0512 / 56 27 91 - 40 oder bildungsinfo@amg-tirol.at oder mithilfe des online-Terminbuchungssystems kann für alle Standorte in Tirol ein kostenloser Beratungstermin vereinbart werden.

Alle Informationen zur bildungsinfo-tirol finden Sie hier.

T 0512 562 791 - 40bildungsinfo@amg-tirol.atTermin online buchen