Ausbildung während der Pandemie - Pflegestiftung Tirol


Zu Beginn der Corona-Krise stand die Schwazerin Tanja Kerschner ohne Job da. "Meine Buben sind nun 18 und 20 Jahre alt. Es war der richtige Zeitpunkt, etwas Neues zu versuchen und auf mich zu schauen". Bei einem Praktikum im Altenwohnheim merkte sie gleich, dass sie für sich den passenden Job gefunden hatte. Seit 1. Februar 2021 absolviert Tanja Kerschner nun über die Pflegestiftung die geförderte Ausbildung zur Pflegeassistentin am AZW in Hall – eine mutige und gute Entscheidung.

Den ganzen Beitrag lesen Sie hier:
(Quelle: Magazin, Tiroler Tageszeitung, 22.02.2021)

Seit 2002 bietet die Implacementstiftung Pflegestiftung Tirol arbeitslosen und arbeitsuchenden Personen die Chance, eine geförderte Ausbildung im Pflege- und/oder Sozialbetreuungsbereich zu absolvieren.Über 1700 Personen wurden in Tirol bereits über die Stiftung ausgebildet. 

Welche Voraussetzungen für die Teilnahme an der Pflegestiftung zu erüllen sind und welche Ausbildungen über die Stiftung möglich sind, finden Sie hier.

Bei Interesse an einer Pflegeausbildung bucht Sie das AMS zu einer Informationsveranstaltung in der amg-tirol zu. Solange ein persönlicher Kontakt in der amg-tirol nicht möglich ist, finden die Informationsveranstaltungen erfolgreich im virtuellen Raum - also online - statt. Zusätzlich steht das Beraterinnen-Team jederzeit für individuelle Fragen zur Verfügung.

Kontakt